Himbeersalz selber machen inkl. Freebie

von Julia - mein Zauberplatz

{Werbung I unbezahlt I wegen Nennung Markennamen]

Yammi…. Esst ihr auch gerne einfach mal ein Stück Brot oder Baguette mit Butter und mit Salz? Ich könnte mich an manchen Tagen da  einfach reinsetzen. Normales Salz ist aber total langweilig und deshalb kommt hier eine ultimative geschmacksverbesserndes DIY. Himbeersalz selber machen, naja, ich habe mich immer gefragt, wie kompliziert sowas ist und was man dafür wohl alles braucht. Bisschen im Internet gestöbert und so viele tolle Rezeptideen gefunden.  Da ich nicht so eine riesige Menge brauche und es auch super schnell zum nachmachen geht, teile ich mit euch auch ein Rezept für eine kleinere Menge. Und mal wieder das Beste, ihr braucht wirklich nur 2 Zutaten.

Das braucht ihr dafür:

ich sag ja man braucht nur 2 Zutaten! Unfassbar! 🙂

So geht ihr vor:

1. Wenn ihr TK Himbeeren habt, lasst diese erst gut auftauen. Danach füllt ihr sie in ein Sieb um und haltet das Sieb über eine Schüssel. Jetzt drückt ihr mit einem Löffel die Himbeeren platt, solange bis ihr nur noch Kerne im Sieb findet und das Mousse in der Schüssel  aufgefangen wurde.

2. Legt das Sieb mit den Kernen beiseite, ihr braucht beides nicht mehr. Jetzt füllt ihr nach und nach das Salz in das Mousse und rührt kräftig bis das Salz komplett voll Himbeeren-Mousse ist.

3. Verteilt das Salz gleichmäßig auf dem Backblech.

4. Jetzt kommt das ganze Salzgemisch in den Ofen. Und zwar 80 Grad für 2 Stunden (Ober- und Unterhitze). Steckt einen Kochlöffel oben in die Backofentür, damit diese einen Spalt offen steht, und die Feuchtigkeit entweichen kann.  Am besten jede halbe Stunde einmal das Salz auflockern.

Und was soll ich sagen?! FERTIG! Füllt das Salz nun in einen hübsches Gläschen, Etikett drauf und schon ist es verzehrbereit.

Ihr könnt in dem Glas noch grobe Salzstücke zerstoßen, oder ihr nutzt einen Mixer/Thermomix um ganz feines Salz herzustellen.

in Liebe,

Mit AL gekennzeichnete Links sind Affiliate Links. Bestellt ihr etwas über diesen Link, fallen für euch keine Zusatzkosten an, nur ich erhalte eine kleine Provision.

42 Kommentare
0

You may also like

42 Kommentare

Janina 15. Februar 2019 - 10:41

Guten Mittag =) Das ist mal eine total geniale Idee Himbeersalz selbst herzustellen, Sachen gibt es, auf die Idee wäre ich gar nie gekommen =) Das muss ich mir gleich mal in meinen Rezepte Ordner abspeichern! Viele Grüsse, Janina

Antwort
Julia - mein Zauberplatz 17. August 2019 - 15:13

Huhu, danke dir 🙂 Viel Spaß beim Herstellen !!! LG

Antwort
Sarah 19. September 2018 - 13:16

Eine sehr schöne Idee und die Farbe spricht mich total an 🙂
Ist ja auch perfekt zum Verschenken! Danke für die Inspo <3

Liebste Grüße,
Sarah von http://www.vintage-diary.com

Antwort
Julia - mein Zauberplatz 21. September 2018 - 21:34

Hi Sarah!

Vielen lieben Dank!

LG

Antwort
Natalie 12. August 2018 - 15:10

Das ist ja eine tolle Idee. Wir haben dieses Jahr so viele Himbeeren im Garten, da werd ich das nächste Woche gleich mal testen. Lg Natalie von Outdoor-Familien-Glück

Antwort
Julia - mein Zauberplatz 12. August 2018 - 15:39

Das wird bestimmt klasse! Erzähl mal wie es lief

Antwort
Tamara Niebler 11. August 2018 - 12:34

Coole Idee – ich werde das auf jeden Fall ausprobieren. Hoffentlich krieg ich das auch so gut hin wie du 😉 LG Tamara

Antwort
Julia - mein Zauberplatz 11. August 2018 - 13:47

Oh super 🙂 Höre gerne das Ergebnis

Antwort
Avaganza 9. August 2018 - 22:35

Das ist eine ganz tolle Geschenksidee! Wow! Ich hätte aber gar nicht gedacht dass es doch so relativ einfach geht. Ich werde das auf jeden Fall nachmachen. Vielen lieben Dank für diese tolle Anleitung!

Hab einen entspannten Abend!
lg
Verena

Antwort
Julia - mein Zauberplatz 10. August 2018 - 18:29

Oh schön! Berichte gerne wie es geworden ist 🙂

LG

Antwort
Elisa 9. August 2018 - 22:05

Wie genial! Ich habe in meinem Leben noch nie von Himbeersalz gehört, aber das werde ich definitiv mal ausprobieren 😀

Antwort
Julia - mein Zauberplatz 10. August 2018 - 18:29

Das ist echt super! Viel Spaß beim probieren und ausprobieren 🙂

Antwort
Bettina Halbach, Ernährungsexpertin 9. August 2018 - 10:56

Hallo Julia, das ist aber mal eine ausgefallene Idee 🙂 Kräutersalz kenne ich aber Salz mit Obst kombiniert höre ich das erste Mal. Kann mir gut vorstellen, dass das gut zu Fleischgerichten passt? Man kombiniert ja auch sonst Beerenobst mit deftigeren Gerichten… liebe Grüße Bettina

Antwort
Julia - mein Zauberplatz 9. August 2018 - 17:27

Ja für Fleisch- und Fischgerichte ist es echt total lecker

Antwort
Simone 8. August 2018 - 20:04

Wow! Das muss ich unbedingt einmal ausprobieren! Danke
LG Simone von http://www.prettylittlesummer.at

Antwort
Julia - mein Zauberplatz 8. August 2018 - 21:31

Über ne Rückmeldung würde ich mich freuen:)

Antwort
Loving Carli 8. August 2018 - 18:33

Ich glaube ich werde es sowohl für uns als auch zum verschenken machen. Finde die Idee absolut genial. Wäre gar nicht auf sowas gekommen.
Danke!

Liebe Grüße
Melanie von https://www.lovingcarli.com

Antwort
Julia - mein Zauberplatz 8. August 2018 - 21:32

das hört sich gut an 🙂 Danke für die lieben Worte

Antwort
Isa 8. August 2018 - 13:21

Noch die davon gehört, klingt aber interessant – probier ich mal aus 🙂

Viele Grüße
Isa von  lustloszugehen

Antwort
Julia - mein Zauberplatz 8. August 2018 - 21:32

Hihi bin gespannt 🙂

Antwort
Anika 8. August 2018 - 11:24

Das hört sich extrem lecker an. Und einfach ist es auch. Wird mit Sicherheit nachgemacht, danke für das Rezept 🙂

Antwort
Julia - mein Zauberplatz 8. August 2018 - 21:33

Gerne 🙂 hat auf jeden Fall Erfolgsgarantie

Antwort
Ting Ting 8. August 2018 - 9:08

Wäre irgendwie nie auf die Idee gekommen mein Salz mit einem Obst zu verfeinern.
Ein sehr ausgefallenes Rezept ^^ aber immer das gleiche ist ja auch langweilig ?

Antwort
Julia - mein Zauberplatz 8. August 2018 - 21:34

Genau 😀

Antwort
Tischlein deck dich 7. August 2018 - 23:21

Um zu wissen, ob das schmecken kann, Himbeeren und Salz, muss ich es ausprobieren ;-)! Liebe Grüße Birgit

Antwort
Julia - mein Zauberplatz 8. August 2018 - 21:34

Hihi viel Erfolg 🙂

Antwort
Petra :) 7. August 2018 - 19:52

Muss ich mir auch merken. Kannte das Rezept bis zum Lesen deines Beitrags gar nicht.

Antwort
Julia - mein Zauberplatz 7. August 2018 - 22:22

Super 🙂 danke dir

Antwort
Nici 7. August 2018 - 17:13

Oh ich bin ein absoluter Salzliebhaber! Es gibt kein Gewürz, was ich mehr liebe und im Unverstand verzehre 😀
Bisher kenne ich allerdings nur die Vulkansalzarten, an etwas fruchtiges hatte ich noch nicht gedacht. Da dein Rezept aber so super easy ist, werde ich den Himbeeren auf jeden Fall mal eine Chance geben. Vielleicht überraschen sie mich ja 🙂

Antwort
Julia - mein Zauberplatz 7. August 2018 - 17:42

Ja ich bin auch so verrückt was Salz angeht :/ schon fast eine Sucht 😀 Wäre gespannt über einen Geschmacksurteil, wenn du es mal probierst 🙂

Antwort
Eileen Julius 7. August 2018 - 17:11

Das ist ja cool, ich kenne Orangensalz aber Himbeersalz war mir neu, ich habe sogar noch TK Himbeeren 😀 Hm du bringst mich da auf eine ziemlich verlockende Idee.
Liebe Grüße Eileen
http://www.eileens-good-vibes.de

Antwort
Julia - mein Zauberplatz 7. August 2018 - 17:42

SOOOORRY 😀 Wäre interessiert, wie es geworden ist und obs schmeckt 🙂

Antwort
Neicoolio 7. August 2018 - 16:38

Das ist ja mal eine geniale Idee. Eine, für mich, ungewöhnliche Zusammenstellung aber ich werde es auf jeden Fall mal aus probieren!

Antwort
Julia - mein Zauberplatz 7. August 2018 - 17:43

Super! Bin neugierig auf das Ergebnis 🙂

Antwort
Julie 7. August 2018 - 15:16

Sehr coole Idee! Würde ich gerne mal probieren.
Ich verwende eigentlich nie „klassisches“ Salz. Das ist wirklich langweilig. Es muss zumindest ein Kräutersalz sein, aber Himbeersalz stelle ich mir noch viel genialer vor. Danke für den tollen Tipp!
Liebe Grüße
Julie

Antwort
Julia - mein Zauberplatz 7. August 2018 - 17:43

Danke 🙂 Ja Kräutersalz ist auch der Hammer!

Antwort
Verena 7. August 2018 - 15:12

Ich esse gerne Brot mit gesalzener Butter. Himbeer-Salz kann ich mir aber weder auf Brot noch in irgendeinem anderen Gericht (evtl. noch Salat) vorstellen.
Wofür nutzt Du es?

Antwort
Julia - mein Zauberplatz 7. August 2018 - 17:45

In Sommersalaten z.B mit Ziegenkäse ist es der Hammer. Auf Brot ist es auch wirklich gut, musst du mal probieren 🙂

Antwort
Steffi 7. August 2018 - 14:57

Das werde ich mir mal merken. Wäre eine tolle Idee, wenn man mal etwas selbstgemachtes verschenken möchte. Vielen Dank.

LG Steffi

Antwort
Julia - mein Zauberplatz 7. August 2018 - 17:45

Super! ja das ist wirklich klasse als Geschenkidee oder als Mitbringsel/Gastgeschenk. Durch die Farbe macht es auch etwas her 🙂

Antwort
Michelle | The Road Most Traveled 7. August 2018 - 14:06

Einfach und lecker.
Super genial!
Das merke ich mir auf jeden Fall, das könnte ein gutes Geschenk für meinen Papa abgeben.

Viele Grüße,
Michelle

Antwort
Julia - mein Zauberplatz 7. August 2018 - 17:46

Danke 🙂 Da wäre ich wirklich sehr gespannt, was der Papa dazu sagt 🙂 Vielleicht auch in Kombination mit dem Himbeeressig ganz nett

Antwort

Hinterlasse ein Kommentar