Basteln

Betonuntersetzer selber machen – aus Chipsdeckeln

{Werbung I Unbezahlt I Markennennung}

Es ist Sommer. Man kann draußen sitzen. Doch wohin mit den Gläsern? Einfach auf den tollen neuen Holztisch stellen? Nein! Mit ein paar ganz einfachen Dingen, könnt ihr euch Betonuntersetzer selber machen basteln.

Was ihr dafür benötigt: 

  • 1x Schale zum Anmischen des Betons
  • 1x Messbecher oder Schale für Wasser
  • 1x Löffel o.ä. zum Mischen des Betons
  • Pflanzenöl zum Fetten der Form
  • Chipsdeckel (ich habe die von den Pringels verwendet)
  • ggf. Schmirgelpapier
  • ca. 100 g Kreativbeton (AL) für 2 Deckel

Farben für das Bemalen (zu empfehlen sind vor allem Kreidefarben (AL), da diese gut auf dem Beton haften)

 

 

 

 

 

 

 

 

Anleitung

1. Beton mischen

Schaut am besten auf die Anleitung von eurem Beton. Hier steht meist das Mischverhältnis Wasser zu Beton drauf. Das Mischverhältnis von meiner Betonmasse ist mit 100 g Beton zu 10 g Wasser angegeben. Ich finde, dass die Masse hierfür viel zu hart und nicht gut zum verwenden ist. Ich orientiere mich immer an einer Konsistenz zwischen Quark und Joghurt. Damit man die Masse nicht verwässert, gebt am besten löffelweise Wasser hinzu, damit eure Masse die perfekte Konsistenz bekommt.

 

 

 

 

 

 

 

2. Beton in Form bringen

Ganz wichtig: Bepinselt die Form jetzt mit einfachem Pflanzenöl z.B. Olivenöl, damit sich der Untersetzer später einfach aus der Form lösen lässt.

Füllt den Beton in die Form und klopft die Form vorsichtig auf den Tisch. Das solltet ihr unbedingt machen, damit sich der Beton vernünftig setzt und die Luftblasen sich auflösen. Macht ihr dieses nicht, kann das unschön aussehen oder die doch recht schmalen Untersetzer instabil werden lassen.

 

 

 

 

 

 

3. Trocknungszeit

Auch hier schaut mal auf die Anleitung, welche Trocknungszeit empfohlen wird. Meine Betonmasse soll 2-3 Tage in der Form und dann nochmal die gleiche Zeit lufttrockenen. Entnehmt die Betonuntersetzer vorsichtig aus den Deckeln. ist dieses ein wenig kniffelig, schneidet eine Seite des Deckels ein. Den Druck nicht von der Mitte auf die Untersetzer bringen und dann an den Seiten ziehen. Die Untersetzer könnten sonst brechen.

Ist euch der Untersetzer zu unförmig oder hat unschöne Ecken, könnt ihr mit ein wenig Schmirgelpapier die Kanten glätten und den Untersetzer in Form bringen.

4. Beton bemalen

jetzt könnt ihr eurer Kreativität freien lauf lassen. Ich liebe ja zur Zeit Türkistöne. Deshalb habe ich meine Untersetzer mit Kreidefarben in Mint und als Kontrast in weiß bemalt/besprüht (nochmal der Hinweis: nehmt lieber auch die Kreidefarbe in weiß, diese vertragen sich besser mit dem Beton, die Edding-Sprays haben eine sehr hohe Trocknungszeit und kleben ein wenig). Dafür am besten den Untersetzer mit Malerkrepp abgegeben und mit dem Pinsel die Farbe auftragen.

Malerkrepp ab und fertig!

Alles Liebe,

Hat euch meine Anleitung gefallen, teilt diese doch auf Pinterest 🙂

MerkenMerken

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.